Zollinger

Giro di Sicilia

Buchungsanfrage
02.09. - 13.09.17

Giro di SiciliaGiro di SiciliaGiro di SiciliaGiro di SiciliaGiro di Sicilia
Unsere Inselumrundung führt über knapp 1000 Km, in 8 Rad-Etappen, rund um die grösste Insel im Mittelmeer. Mit Start und Ziel in Palermo geht es zum grossen Teil auf kleinen Nebenstrassen vorbei an ausgedehnten Stränden durch Naturparks. Meistens fahren wir entlang der Küste, aber auch hoch auf den Äthna auf 1900 m. Überall begegnet uns die jahrtausendealte Geschichte der Insel: Die griechischen Tempel der einst mächtigsten Stadt der Welt, römische, arabische und normannische Bauten. Eine hervorragende italienische Küche! Sizilien hat in jeder Beziehung viel zu bieten.

Unser Ferienwetter:
Die Temperatur erreicht 26-29°. Wir dürfen uns auf wunderbare 8 Sonnenstunden pro Tag freuen!

Map

Etappenplan


Anreise – Samstag, 2. September:
Flug Zürich – Palermo. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug, Apéro, Begrüssung durch Tourenleiter und Abendessen.

Sonntag, 3. September:
Terrasini – Marsala, 100 Km
Bustransfer nach Terrasini, wo wir die Strecke nach Marsala entlang des Golfo di Castellammare antreten. Anschliessend fahren wir über ein paar Hügel durchs Landesinnere, bevor wir unser Boutique Hotel in Marsala erreichen, wo uns vor dem Abendessen noch eine tolle Wein Degustation erwartet.
 
Montag, 4. September:
Marsala – Marinella di Selinunte, 150 Km
Von Marsala fahren wir in einem sanften Auf- und Ab in Richtung Südosten, vorbei an Marzara, der Stadt, in der einst die Araber die Eroberung der Insel begannen, bis zum kleinen Küstenort Marinella di Selinunte.
 
Dienstag, 5. September:
Marinella di Selinunte – Butera, 150 Km
Heute erwarten uns eine ganze Menge Kilometer. Von Marinella di Selinunte fahren wir stetig bergauf, bevor es in der Mitte der Etappe wieder hinunter, ins berühmte Tal der Tempel geht. Anschliessend fahren wir parallel dem Meer entlang wieder hinauf, bis es vor Licata wieder abflacht. Übernachten werden wir in Butera, welches neben Licata liegt.
 
Mittwoch, 6. September:
Butera – Marina di Ragusa, 77 Km
Entlang der wenig besiedelten Südküste und vorbei an vielen Badestränden, vereinzelten Wein- und Olivenfeldern fahren wir heute bis zum ehemaligen Fischerdorf Marina di Ragusa. Dieses begann im 19. Jahrhundert schlagartig zu wachsen, da Aspahltvorkommen entdeckt wurden.
 
Donnerstag, 7. September:
Marina di Ragusa – Siracusa, 100 Km
Zuerst fahren wir dem Meer entlang weiter, bis es nach Pozzallo wieder ins Landesinnere geht, wo die Steigungen allmählich etwas länger werden. Wir fahren vorbei an den Bergdörfern Ispica und Rosolini, bevor es vor Noto wieder hinunter auf Meereshöhe bis Siracusa geht, der einst mächtigsten Kapitale der Welt.
 
Ruhetag - Freitag, 8. September:
In Siracusa gönnen wir uns einen Ruhetag. Man kann gemeinsam die Stadt besichtigen, alleine auf Entdeckungsreise gehen oder auch einfach mit einem Drink in der Hand die Zeit am Pool oder am Meer geniessen.
 
Samstag, 9. September:
Siracusa – Catania, 75 Km
Eine kurze Etappe bringt uns heute dem Meer entlang auf einer beinahe geraden Strecke bis zur lebendigen Metropole Catania. Heute können wir Kräfte sparen, die uns morgen beim Aufstieg zum Ätna zu Gute kommen werden. Abendessen und Übernachtung in Catania.
 
Sonntag, 10. September:
Catania – Bronte, 80 Km
Das landschaftliche Highlight unserer Tour steht uns heute mit dem Aufstieg zum Ätna bevor. Einmal dem Verkehr von Catania entflohen, zieht sich der Anstieg zum Ätna einsam über Lavafelder von Meereshöhe bis auf 1900 m. Anschliessend geht es auf ruhigen Strassen wieder bergab, bevor es kurz vor Bronte wieder leicht ansteigt. Heute übernachten wir einmal in einem einfachen, familiär geführten Hotel, abgelegen vom Tourismus.
 
Montag, 11. September:
Bronte – Cefalù, 130 Km
Nach Bronte erklimmen wir, entlang des Nationalparks Nebrodi, einen Anstieg bis hinauf auf 1535 m, bevor wir auf einer Panoramastrasse herunter ans Meer fahren. Dort angekommen, geht es wieder gerade aus dem Meer entlang, bis wir Cefalù erreichen.
 
Dienstag, 12. September:
Cefalù – Palermo, 80 Km
Unsere letzte Etappe führt uns entlang der Nordküste über Termini Imerese und die ursprünglichen Fischerstädtchen Porticello und Aspra bis zurück an unseren Anfangspunkt, Siziliens faszinierende Hauptstadt Palermo. Nach einem Apéro geniessen wir ein letztes Mal ein gemeinsames Abendessen und blicken auf die letzten Tage zurück.
 
Abreise – Mittwoch, 13. September:
Nach dem Frühstück besichtigen wir gemeinsam die Stadt Palermo, welche früher aufgrund ihrer vielen Zitrusbäume «Conca d’oro» – «goldene Muschel» genannt wurde. Uns erwartet ein spannender Rundgang durch die sizilianische Hauptstadt, die sich trotz Chaos und Armut eine grosse Warmherzigkeit bewahrt hat. Am Abend Transfer zum Flughafen, Um 19.55h Rückflug ab Palermo in die Schweiz.

 

 

Unsere Leistungen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgesuchten Hotels, Basis HP

Preis ab Zürich ohne Flug
CHF 2'990.– / Euro-Preis auf Anfrage
Verschiedene Hotels
Profi Rennrad Storck
Mehr

Profi Rennrad Storck

Platinum Serie (Aernario, Aerfast, Durnario)
  • Full Carbon
  • Shimano Dura Ace/Di2
  • vorne 52/36, hinten 11/28

Mietpreis pro Woche CHF 290.00 / Euro 264.00
Verlängerungstag CHF 41.00 / Euro 37.00
nur Shimano Dura Ace ohne Di2 CHF 220.00 / Euro 200.00
Elite Rennrad Storck
Mehr

Elite Rennrad Storck

Scenero G2 / Aernario pro
  • Full Carbon
  • Shimano Ultegra/Kompakt 11/28

Mietpreis pro Woche CHF 190.00 / Euro 173.00
Verlängerungstag CHF 27.00 / Euro 25.00
Zuschlag bei Rund- und Fernfahrten CHF 100.00 / Euro 90.00
Fitness Gruppen
60-140 Km pro Tag
Fitness Gruppen
60-140 Km pro Tag
Fitness-Fahrer, die ab und zu einen Berg bezwingen möchten und trainierte Fahrer, welche ihre Form noch weiter aufbauen möchten. Sie sollten Strecken zwischen 60-140 Km pro Tag fahren können.

Rundum sorglos auf Entdeckungsreise

Rennrad und E-Bike Gruppe
Erstmals können zwei unserer Fernfahrten auch mit dem E-Bike bestritten werden! Die E-Bike Gruppen fahren mit ihren eigenen Guides und treffen jeweils zum Abendessen wieder mit den Rennradgruppen zusammen. So kann jeder seine Ferien mit individueller rundum sorglos Betreuung geniessen!

Mieträder
Wenn Sie nicht Ihr eigenes Velo mitbringen möchten, bieten wir für die Rund- und Fernfahrten hochwertige Renn- & Sporträder sowie E-Bikes an. Unsere Räder sind mit Look Keo, Look- oder SPD-Pedalen ausgerüstet. Andere Pedalsysteme bitte mitbringen. Wer nicht auf seinen gewohnten Sitzkomfort verzichten möchte, bringt seinen Sattel mit. Wir montieren ihn gerne.  

Hotels
Wir übernachten in sehr guten 3-4 Sterne Hotels mit Halbpension. Wir sorgen dafür, dass die Räder sicher versorgt sind. Doppelzimmer stehen zur Verfügung und wenige Einzelzimmer auf Anfrage.

Sicherheit und Haftung
Bitte lesen Sie hierzu die ausführlichen Angaben auf Seite 33 und unsere AGB unter www.zollingerradsportreisen.com
 Leistungen auf allen Touren:
  • Geführte Touren in kleinen Gruppen
  • Touren in verschiedenen Stärke-klassen
  • Begleitfahrzeug für Tagesgepäck
  • Einsteigemöglichkeit während den Etappen
  • Fahrradtransport mit Begleitbus
  • Alle Transfers
  • Trikot und Erinnerungsgeschenk